Kleiner, schärfer, gesünder

Formstabile Kontaktlinsen

Komfort durch technischen Fortschritt

 

Formstabile Kontaktlinsen sind aus medizinischer und optischer Sicht die beste Wahl für eine Sehschwächenkorrektur mit Kontaktlinsen. Sie haben eine exzel­lente und stabile Optik und gewähren aufgrund ihres geringen Durchmessers eine hohe Sauerstoffversorgung. Außerdem entzie­hen sie im Gegensatz zu weichen Kontaktlinsen dem Tränenfilm keine Flüssigkeit und können so problemlos während des gesam­ten Tages getragen werden. Ein weiterer Vorteil ist die sehr gute Langzeitverträglichkeit.

 

Viele Kontaktlinsenträger empfanden formstabile Kontaktlinsen bisher als unbequem und entschieden sich deshalb lieber für die aus gesundheitlicher Sicht schlechteren, dafür aber vom Trage­komfort angenehmeren weichen Kontaktlinsen.

 

Für Menschen mit trockenen oder empfindlichen Augen, die viel am Bildschirm arbei­ten, sich in klimatisierten Räumen aufhalten oder ihre Kontakt­linsen über einen langen Zeitraum tragen, ist dies oft mit Problemen behaftet. Das Tragen weicher Kontaktlinsen kann bei ihnen zu roten und juckenden Augen bzw. einem unangenehmen Fremdkörpergefühl führen.

Sehqualität und Tragekomfort

 

In Kontaktlinsen steckt heute großes Hightech-Wissen und intelligente Mikrotechnologie. Deshalb ist nahezu jede Sehschwäche mit den Mini-Sehhilfen ausgleichbar: Ob Kurz- und Weitsichtigkeit, Hornhaut­verkrümmungen, der gleichzeitige Ausgleich von Fern- und Nahsichtschwächen oder die hochtechnisierte Anpassung mit 20.000 Messpunkten für größte Individualität – die Möglichkeiten sind vielfältig und komfortabel. Wer die Chancen dieser modernen Korrekturmethode nutzen will, kann sich gerne bei uns informieren.

Augen brauchen Sauerstoff- auch deshalb sind formstabile Kontaktlinsen sehr oft die beste Wahl

 

  1. Durch ihre geringe Größe bedecken sie nur einen kleinen Teil des Auges. Der Sauerstoff gelangt so nahezu vollständig ans Auge. Dies ermöglicht eine hervorragende Langzeitverträglichkeit über viele Jahre.
  2. Ihre Glatte Oberfläche reduziert außerdem die Anfälligkeit gegenüber Ablagerungen – auch dies verbessert Langzeitverträglichkeit und Sauerstoffdurchlässigkeit.